BDS Thüringen im SiM-Interview: „Publikumspreis Unternehmen in Ostthüringen geht an unser Mitglied“

Rolf Menzel - Landesvorsitzender in Thüringen des Bunds der Selbständigen (BDS).
Rolf Menzel – Landesvorsitzender in Thüringen des Bunds der Selbständigen (BDS).

Die Interdisziplinäre Praxis Tom Wildensee hat den Publikumspreis für Unternehmen in Ostthüringen gewonnen. Die Praxis ist Mitglied beim Landesverband Thüringen des Bunds der Selbständigen (BDS). Wir haben mit Rolf Menzel gesprochen, dem Landesvorsitzenden.

Der BDS ist die Interessenvertretung von circa 800 KMUs (kleinen und mittleren Unternehmen ) im Freistaat. Rolf Menzel steht seit 2005 an der Spitze des Verbandes.

Herr Menzel, kürzlich waren Sie Augenzeuge eines besonderen Ereignisses für den BDS. Was führte Sie von Weimar in das IHK Bildungszentrum nach Gera?

„Das war die Auszeichnungsveranstaltung zur Bekanntgabe der Jahressieger 2016 der OTZ-Serie von den wöchtenlich vorgestellten Unternehmen in Ostthüringen. Und darunter war ja auch die Geraer Praxis für Ergotherapie und Logopädie des Ehepaares Tom und Kristina Wildensee, welche in unserem Verband mit zu den Zugpferden gehören.

Und dieses Team, das auf dem Kaufland-Dach in Gera-Lusan seine Praxis betreibt, konnte sich ja dann auch über den Jahresgewinn des OTZ-Leserpreises freuen.“

Was sind die Schwerpunktaufgaben des BDS?

„Neben regelmäßigen Kontakten und Zusammenkünften mit den Parteispitzen im Landtag, wo wir Anliegen aber auch Forderungen unserer Mitglieder zur Sprache bringen, steht die Durchführung von Seminaren im Rahmen unserer BDS Akademie hoch im Kurs. Da beraten erfahrene Experten aus der gewerblichen Wirtschaft sowohl angehende Existenzgründer als auch Kleinunternehmer, die aus unterschiedlichen Gründen ihren Betrieb abgeben möchten und mögliche Nachfloger suchen. Gefragt sind aber auch Veranstaltungen mit Tipps zur Förderung des geschäftlichen Erfoges.“

Was brennt den BDS Mitgliedern besonders unter den Nägeln?

„Insbesondere die nach wie vor zu große Bürokratie, die den Unternehmen von den Ämtern abverlangt wird und oft zeitaufwendig ist. Aber auch die Tatsache, dass es in der Regel an gut ausgebildeten Fachkräften fehlt. Nicht zuletzt kritisieren berechtigerweise unsere Mitglieder natürlich auch die Anhebung der Gewerbesteuer, welche besonders in Gera eine hohe Belastung darstellt.

Preisträger: Praxis Tom Wildensee mit BDS-Landesvorsitzenden Rolf Menzel.
Preisträger: Praxis Tom Wildensee mit BDS-Landesvorsitzenden Rolf Menzel.

Aber auch eine generelle Rentenversicherungspflicht für Selbständige nach dem bekannten Muster der großen Koalition wird von uns abgelehnt, da eine Kostenexplosion bei Existenzgründungen und jungen Firmen zu befürchten ist. Und nicht zuletzt steht die Ausbildungsabgabe in Höhe von 900 Euro der SOKA-Bau für Soloselbständige bei den Betroffenen in der Kritik.“

Foto: Volker Martin; mit Genehmigung der Ostthüringer Zeitung

Christian Allner

Christian Allner

Als Schrift-Architekt hilft Christian Allner seit 2011 KMUs aus der Region Mitteldeutschland darin, besser und erfolgreicher zu kommunizieren. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er zudem Seminare und Workshops für Unternehmen und Interessierte an.
Seit 2016 ist er Vorsitzender des Verbandsausschusses BDS-Online für den BDS Sachsen-Anhalt.

Daneben schreibt er u.a. für Social Media Statistiken und podcastet bei #Onlinegeister. Begeisterter Hobbykoch.
Christian Allner


*inkl. Dankeschön auf der nächsten Seite

Christian Allner

Als Schrift-Architekt hilft Christian Allner seit 2011 KMUs aus der Region Mitteldeutschland darin, besser und erfolgreicher zu kommunizieren. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er zudem Seminare und Workshops für Unternehmen und Interessierte an. Seit 2016 ist er Vorsitzender des Verbandsausschusses BDS-Online für den BDS Sachsen-Anhalt. Daneben schreibt er u.a. für Social Media Statistiken und podcastet bei #Onlinegeister. Begeisterter Hobbykoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.