Selbstständig mit eigenem Unternehmen – worauf müssen Gründer achten?

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist eine Entscheidung mit langfristiger Wirkung. Neben der Finanzierung und dem Marketingkonzept steht vor allem die Geschäftsidee bei der Unternehmensgründung im Mittelpunkt.

Den Gründungsablauf strukturieren

Die Gründung einer Firma beginnt in der Regel mit der Planungsphase, die dazu dient, den Gründungsablauf zu strukturieren. Zunächst geht es jedoch darum, eine Geschäftsidee zu entwickeln und das Potenzial des eigenen Unternehmens einzuschätzen. Ob sich ein neu gegründetes Unternehmen auf dem Markt etablieren kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Geschäftsidee ist eine wesentliche Voraussetzung, um mit dem Gründungsprozess zu beginnen.

Erst nachdem feststeht, in welchen Bereichen das neue Unternehmen tätig sein wird, kann ein Businessplan erstellt werden. Häufig muss die Ursprungsidee, die der Firmengründung zugrunde liegt, noch verändert werden, beispielsweise weil diese nicht die Ansprüche der Zielgruppen erfüllt. Beim Gründen eines eigenen Unternehmens sollte ein solider Ausgangspunkt vorhanden sein, von dem aus die endgültige Strategie entwickelt werden kann.

Eine Geschäftsidee zu finden, ist häufig nicht einfach, da grundsätzlich in fast jedem Bereich bereits ähnliche Anbieter existieren. Deshalb ist es sinnvoll, zu recherchieren, ob eine Marktlücke existiert. Eine Marktlücke wird rein theoretisch dadurch definiert, dass es eine bestimmte Nachfrage gibt, aber kein entsprechendes Angebot vorhanden ist.

Sogenannte Nischen bieten oft gute Chancen für Unternehmer, ein erfolgreiches Business aufzubauen. Im Onlinebereich ist häufig von Amazon FBA die Rede. Die Abkürzung FBA, die mit „Fulfillment by Amazon“ übersetzt wird, bedeutet, dass die Produkte nicht nur auf diesem Marktplatz platziert, sondern dort auch gelagert, verpackt und versendet werden, sodass sich Händler auf zentrale Aufgaben in ihrem Unternehmen wie dem Marketing oder der Produktentwicklung konzentrieren können.

Businessplan und Finanzkonzept entwickeln

Da in jeder Firma branchenunabhängig regelmäßig Kosten anfallen, ist es wichtig, die genauen Ausgaben zu ermitteln, um die Höhe des eventuell benötigten Startkapitals einzuschätzen.

Auch die Größe des Unternehmens hat einen wesentlichen Einfluss auf die Kostenstruktur. Darüber hinaus ist die Höhe des notwendigen Kapitals vom Markt und der Nachfrage abhängig. Mithilfe eines Online-Tools wie dem Amazon FBA Rechner besteht die Möglichkeit, die Kosten zu ermitteln, sodass auf Basis dieser Daten Entscheidungen getroffen werden können. Der nächste Schritt bei der Unternehmensgründung ist der Businessplan, in dem die Unternehmensstruktur sowie die Unternehmensziele festgelegt und der Markt analysiert wird.

Es empfiehlt sich, beim Gründen eines eigenen Unternehmens lösungsorientiert zu denken und sich von Rückschlägen in der Anfangsphase nicht entmutigen zu lassen. Grundsätzlich ist auch eine tolle Geschäftsidee kein Garant für ein erfolgreiches Unternehmen. Oft dauert es eine Zeitlang, bis die Firma einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hat. Ein effizientes Marketingkonzept kann dabei helfen, die Aufmerksamkeit für das neue Unternehmen zu erhöhen und die Kundenkommunikation zu verbessern.

Im Rahmen einer Marketinganalyse kann die IST-Situation des Unternehmens sowie seiner Produkte analysiert werden. Außerdem ist das Überprüfen der Marketingstrategien in regelmäßigen Abständen sinnvoll, um hinsichtlich des Marktanteils sowie den bestehenden Potenzialen bei Bedarf Verbesserungen vorzunehmen. Bei einer Marketinganalyse wird zwischen Makro- und Mikroanalyse unterschieden. Während in der Makroanalyse alle Faktoren, die außerhalb des unternehmerischen Einflussbereichs liegen, betrachtet werden, liegt der Fokus in der Mikroanalyse hingegen auf den Stärken und Schwächen des eigenen Unternehmens und den Marktbedingungen. Die Resultate einer Marketinganalyse stellen die Grundlage für die weitere Planung der Marketinginstrumente dar.

Selbstaendig-in-Mitteldeutschland.de Blogcover zum Thema gruender werden

Christian Allner

Als Schrift-Architekt hilft Christian Allner seit 2011 KMUs aus der Region Mitteldeutschland darin, besser und erfolgreicher zu kommunizieren. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er zudem Seminare und Workshops für Unternehmen und Interessierte an. Seit 2016 ist er Vorsitzender des Verbandsausschusses BDS-Online für den BDS Sachsen-Anhalt. Daneben schreibt er u.a. für Social Media Statistiken und podcastet bei #Onlinegeister. Begeisterter Hobbykoch.

2 Gedanken zu „Selbstständig mit eigenem Unternehmen – worauf müssen Gründer achten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.