Mehr Wertschätzung für’s Handwerk – Deiner Hände Werk

Handwerk hat goldenen Boden“ lautet ein altes Sprichwort. Wer ein Handwerk erlernt, soll sich um die Zukunft keine großen Sorgen machen brauchen, weil Fachkräfte dauerhaft gebraucht würden. Leider entscheiden sich trotzdem immer weniger Jugendliche dazu, nach der Schule eine handwerkliche Ausbildung anzutreten.

Keine Lehrlinge für’s Handwerk

43.500 Lehrstellen waren zu Beginn des Ausbildungsjahres 2016/2017 unbesetzt. Bei vielen der jungen Leute stehen ein Studium oder ein Job im Büro heutzutage höher im Kurs. Doch wir finden das Handwerk bekommt nicht die Anerkennung, die es verdient. Gemeinsam mit dem Berliner Startup und digitalen Fachhändler für Handwerks- und Industriebedarf, Contorion, möchten wir das ändern. Das sieht auch Frederick Roehder, Gründer und Geschäftsführer bei Contorion, so wie wir:

“Wir sind der Meinung, dass Handwerksberufe in unserer Gesellschaft zu wenig wertgeschätzt werden. Dabei sind Handwerk und Industrie die Grundpfeiler unserer Wirtschaft.”

Promo-Video für’s Handwerk

Das Unternehmen hat deshalb ein Video produziert, das dem Handwerk sein Ansehen zurückverleihen soll. Mit der Kampagne Deiner Hände Werk möchten wir zeigen, was Handwerk alles sein kann:

In dem etwa einmütigen Clip wird ein Holzhandwerker in ästhetischen Bildern bei der Herstellung eines Möbelstücks gezeigt. Musik und Text unterstreichen die Botschaft: Was Handwerker leisten, ist wichtig und wertvoll und verdient besondere Anerkennung.

Sich als Handwerker engagieren: Mitglied beim BDS werden

Wir arbeiten mit dem Bund der Selbständigen zusammen. Als älteste Interessenvertretung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind sie Lobby für die Selbständigen und auch Gewerkschaft. Der Bund der Selbständigen möchte kleinen Unternehmen dabei helfen in der Politik gehört zu werden. Dazu helfen sie, stehen im Kontakt mit Parlamenten und Regierungen und sammeln die Meinungen der Mitglieder, um eine gemeinsame starke Front für einen fairen Umgang zu erstreiten,

(* = Pflichtfeld)

Ihre Angaben:

Anrede
HerrFrauHalloFirma

Bundesland:

 

Ihr Beitrag:

Der Mindestbeitrag wird von jedem BDS-Landesverband einzeln erhoben und beträgt jährlich min. 96,00 € zzgl. einer einmaligen Aufnahmegebühr von 50,00 €. Die Zustellung der Verbandsmitteilungen ist im Beitrag eingeschlossen.

Der Beitrag ist als Betriebsausgabe (Berufsverband) steuerlich absetzbar!

Beitrag für Sachsen-AnhaltBeitrag für SachsenBeitrag für Thüringen

Ich bin damit einverstanden, dass o. g. Daten elektronisch gespeichert und nach dem Bundesdatenschutzgesetz vertraulich behandelt werden. Weitere Details erhalten Sie vom zuständigen Landesverband.

SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug des Beitrags

Ich/Wir ermächtige/n Sie widerruflich, den von der Mitgliederversammlung festgesetzten Jahresbeitrag (je nach Landesverband unterschiedlich; min. 96,00 €) sowie einmalig die Aufnahmegebühr zu Lasten meines/unseres Kontos mittels Lastschrift einzuziehen:


 

Ich möchte stattdessen überweisen (unsere Kontodaten erhalten Sie separat).

Für unsere Statistik (freiwillig)

Wie haben Sie von uns erfahren?

In welche Branche sind Sie tätig?

Anmerkungen

(Alternativ können Sie auch ein PDF-Formular ausdrucken, per Hand ausfüllen und uns per Post an die Landesgeschäftsstelle zuschicken.
Hier finden Sie das Formular für Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen.)

Blogcover-Selbstaendig-in-Mitteldeutschland.de-handwerk

 

Christian Allner

Christian Allner

Als Schrift-Architekt hilft Christian Allner seit 2011 KMUs aus der Region Mitteldeutschland darin, besser und erfolgreicher zu kommunizieren. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er zudem Seminare und Workshops für Unternehmen und Interessierte an.
Seit 2016 ist er Vorsitzender des Verbandsausschusses BDS-Online für den BDS Sachsen-Anhalt.

Daneben schreibt er u.a. für Social Media Statistiken und podcastet bei #Onlinegeister. Begeisterter Hobbykoch.
Christian Allner


*inkl. Dankeschön auf der nächsten Seite

Christian Allner

Als Schrift-Architekt hilft Christian Allner seit 2011 KMUs aus der Region Mitteldeutschland darin, besser und erfolgreicher zu kommunizieren. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er zudem Seminare und Workshops für Unternehmen und Interessierte an. Seit 2016 ist er Vorsitzender des Verbandsausschusses BDS-Online für den BDS Sachsen-Anhalt. Daneben schreibt er u.a. für Social Media Statistiken und podcastet bei #Onlinegeister. Begeisterter Hobbykoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.