Mitteldeutschland-Report: Bund der Selbständigen im Februar 2020

Unser verlässlicher Partner bei Selbständig in Mitteldeutschland ist der Bund der Selbständigen (BDS). Seit 1891 setzt sich der älteste Gewerbeverband für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) ein. Sie arbeiten politisch unabhängig und vereinen bundesweit mehrere Zehntausend Mitgliedsunternehmen aus Handel, Handwerk, Dienstleistung, Freien Berufen, Gewerbe und Industrie.

In Mitteldeutschland kümmern sich die Landesverbände in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen um Ihre Belange und helfen weiter. Werden Sie Mitglied. Der Bund der Selbständige ist die älteste Stimme für den Mittelstand in Deutschland.

Die Arbeit des BDS im Februar 2020

In Sachsen

  • 1. Beitragseinzug – BDS Sachsen
    Im März werden wir die Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2020 per Lastschrift einziehen. Sollten sich Ihre Kontodaten verändert haben, bitten wir um rechtzeitige Mitteilung, damit teure Rücklastschriften vermieden werden.
  • 2. Gewerbeverein Lengenfeld – neues Mitglied beim BDS Sachsen
    Wir begrüßen einen neuen Verein in unseren Reihen. Der Gewerbeverein Lengenfeld e.V. wurde 1992 gegründet und ist nun Mitglied im BDS Sachsen. Der Verein wird von Gabriela Krauthahn geleitet, Inhaberin eines Bekleidungsgeschäftes in Lengenfeld. Auf der Facebook-Seite des Gewerbevereins können Sie sich einen ersten Überblick darüber verschaffen, was der Verein aktuell alles unternimmt, um die Lengenfelder Innenstadt zu beleben und zu entwickeln. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!
  • 3. Arbeitsrechtliche Folgen einer Pandemie
    Aufgrund zahlreicher ergänzender Fragen der Mitgliedsunternehmen und Mitgliedsverbände vor dem Hintergrund der Ausbreitung des Coronavirus hat die BDA den Leitfaden „Arbeitsrechtliche Folgen einer Pandemie“ aktualisiert (Stand: Februar 2020). In dem Leitfaden werden nunmehr u. a. auch Fragen zu vorbeugenden Maßnahmen des Arbeitgebers und Mitteilungsobliegenheiten des Arbeitnehmers, zum Unfallversicherungsschutz sowie zur Vergütung der Arbeitnehmer bei staatlich angeordneten Maßnahmen (Anordnung einer Quarantäne etc.) erörtert. Den aktualisierten Leitfaden finden Sie hier. Einen aktuellen Artikel zum Thema Coronavirus und Arbeitsrecht finden Sie auch unter impulse online.
  • 4. Fachkräfteeinwanderungsgesetz
    Am 1. März 2020 tritt das Fachkräfteeinwanderungsgesetz in Kraft. Für beruflich Qualifizierte aus Nicht-EU-Ländern soll es dann einfacher werden, in Deutschland zu arbeiten. Im Einzelnen sieht das Gesetz vor, dass beruflich qualifizierte Fachkräfte aus Drittstaaten in Deutschland arbeiten dürfen, wenn sie einen Arbeitsplatz vorweisen und ausreichend deutsch sprechen können. Die bisherige Beschränkung auf Engpassberufe und eine Vorrangprüfung wird es nicht mehr geben. Selbst wer einen Berufsabschluss hat, der in Deutschland nur teilweise anerkannt wird, kann unter bestimmten Voraussetzungen einreisen. Dies gilt aber nur für jene, die ein konkretes Arbeitsplatzangebot mitbringen und deren Nachqualifizierung geregelt ist. Auch zur Suche eines Arbeits- oder Ausbildungsplatzes dürfen beruflich Qualifizierte und potenzielle Auszubildende mit entsprechenden Schulabschlüssen und Deutschkenntnissen ein halbes Jahr nach Deutschland einreisen, wenn sie ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten. Mehr dazu finden Sie hier und auf der Internetseite des BMAS.
  • 5. Mitgliedervorteile des BDS
    BDS Mitglieder haben die Möglichkeit von zahlreichen Rahmenverträgen zu profitieren. Alle für unsere Mitglieder bestehenden Vergünstigungen und Informationen finden Sie auf der Internetseite des BDS Sachsen und auf der Internetseite des BDS Deutschland.
  • 6. Veranstaltungshinweise
    • GV Ostrau:
      Unternehmerstammtisch: 19.03.2020, 19.00 Uhr 
    • GV Stollberg:
      nächste Vereinsssitzung: 07.04.2020
      Altstadtfest Stollberg: 03. bis 05. Juli 2020
    • GV Döbeln:
      2. Mitgliederversammlung: 11. März 2020, 18:30 – 20:30 Uhr Ort: Nicolaner
      3. Vorstandssitzung: 28. April 2020, 8:00 – 10:00 Uhr, Ort:CSB – Computer und Netzwerk Systeme GmbH
    • GV Löbtau:
      Stammtisch: jeden 1. Donnerstag im Monat
    • GV Sayda und Umgebung:
      Gewerbeschau in Sayda: 25. bis 26. April 2020
    • GV Bad Elster und Umgebung:
      3. Rhododentronfest Bad Elster: 16. und 17. Mai 2020

In Sachsen-Anhalt

  • War­nung vor be­trü­ge­ri­schen E-Mails
    In letzter Zeit haben sich E-Mails mit dem Betreff “Re­gis­trie­rung im Trans­pa­renz­re­gis­ter” gehäuft. Der BDS Sachsen-Anhalt warnt seine Mitglieder, diese Mails ungeprüft zu öffnen.

  • Neue Adresse für Landesgeschäftsstelle
    Bereits zum Januar zog die Landesgeschäftsstelle um und ist ab sofort erreichbar hier: Hegelstraße 29, 39104 Magdeburg
  • Stadtrat beschließt neues Tourismuskonzept für Magdeburg – trotz Kritik
    Magdeburg soll für Familien mit Kindern ein attraktiveres Reiseziel werden. Das geht aus dem neuen Tourismuskonzept hervor, das der Stadtrat beschlossen hat. Das Papier beschreibt an vielen Punkten allerdings eher den Ist-Zustand und muss überarbeitet werden.

  • Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Zukunftstag – Schnuppervorlesungen und Laborbesuche
    Vom Lehramt über Jüdische Studien bis zur Mikrobiologie: Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg bietet eine große Auswahl an Studienangeboten und Ausbildungsberufen. Interessierte Schülerinnen und Schülererhalten beim Zukunftstag am Donnerstag, den 26. März 2020, Einblicke in die verschiedenen Angebote der MLU und können sich auch praktisch ausprobieren.

In Thüringen

  • Thüringer Industrie mit Rekordumsatz
    Thüringer Industriebetriebe erwirtschafteten im letzten Jahr einen Rekordumsatz. Die Autozulieferer bleiben dabei umsatzstärkste Industriebranche in Thüringen. Sie erwirtschafteten 2019 einen Umsatz von rund 4,49 Milliarden Euro und damit 72 Millionen Euro weniger als im Jahr 2018.

  • Mitteldeutsches Krebszentrum der Unikliniken Leipzig und Jena geplant
    Mit neuen Behandlungsmethoden können Ärzte immer mehr Krebspatienten ein längeres Leben bereiten. In onkologischen Spitzenzentren werden individuell zugeschnittene Therapien angeboten. Ein neues Zentrum ist für 2021 in Mitteldeutschland geplant.

Selbstaendig-in-Mitteldeutschland.de Blogcover zum Thema mitteldeutschland report

Bildnachweis: CC BY-SA 4.0 via LeipzigTravel

Archiv

Die Arbeit des BDS im Januar 2020

In Sachsen

1. RÜCKBLICK: Messebeteiligung des BDS Sachsen
Auch in diesem Jahr war der BDS Sachsen wieder auf den Ausbildungs-, Job- und Gründermessen Sachsens (KarriereStart in Dresden vom 24. – 26. Januar 2020) und Sachsen-Anhalts (Messe Chance in Halle vom 10. bis 11. Januar 2020) mit einem Stand und mehreren Vorträgen zu den Themen Berufsorientierung sowie Gründung/Selbständigkeit vertreten. Für Jugendliche in der Berufsorientierungsphase, Absolventen und Berufseinsteiger sowie Besucher jeden Alters, die sich weiterbildeSelbständigkeit neu orientieren möchten, sind diese Veranstaltungen optimal, um aktiv die eigenen Karriereziele zu planen und zu gestalten. Mehr dazu finden Sie auf der Internetseite des BDS Sachsen e.V.

2. Land.Schafft.Kunst – Konferenz der Akteure
Am 22.01.2020 fand eine regionale Konferenz zur Aktivierung der Potentiale bildender Kunst im Kulturraum Meißen-Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in der Kuppelhalle Tharandt statt, initiiert vom Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V. und dem Verband Kreatives Sachsen. Frank Bösemüller, Landesvorsitzender des BDS Sachsen, zeigte mit seinem Initiativvortrag am Thementisch 1 (Bildende Kunst und Unternehmen) verschiedene Aspekte einer möglichen Zusammenarbeit auf und diskutierte mit vielen Teilnehmern über konkrete Projekte. Mehr dazu finden Sie hier.

3. Rückblick: Neujahrsempfang in Ostrau
Am 10.01.2020 fand der 7. Neujahrsempfang im neu vorgerichteten Ballsaal des Vereins Kulturdenkmal Gasthof “Wilder Mann” e.V. in Ostrau statt. Der Einladung der Verwaltungsgemeinschaft der Gemeinden Ostrau und Zschaitz und des Gewerbeverbandes Ostrau und Umgebung folgten 150 Gäste. Die Bürgermeister Dirk Schilling von Ostrau und Immo Barkawitz von Zschaitz sowie der Vorsitzende des Gewerbeverbandes Ostrau, Bernd Sonntag, eröffneten die festliche Veranstaltung und zogen Bilanz zu den guten Ergebnissen aus dem zurückliegenden Jahr. Es war insgesamt ein gelungener Abend und auch dieses Mal wurden wieder Firmen, Vereine und Personen ausgezeichnet. Fotos und nähere Informationen finden Sie hier.

4. Neujahrsempfang in Pirna
Am 10. Januar 2020 fand der 17. Neujahrsempfang in Pirna statt, der von Oberbürgermeister, Klaus-Peter Hanke, dem Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Pirna, Dr. Hauke Haensel, und vom Vorsitzenden des Verbandes der Selbständigen, Tilo Kalkreiber, vor mehr als 400 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in den Räumlichkeiten der Volksbank eröffnet wurde. In ihren Reden zogen alle drei ein positives Fazit für das vergangene Jahr. Der Pirnaer Senior Rudi Hippe erhielt den Ehrenamtspreis der Stadt Pirna für 73 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Pirna – Neundorf. Der Überraschungsgast des Abends – die Kanzlersouffleuse Simone Solga – begeisterte das Publikum mit ihrem unnachahmlichen Humor und einem einzigartigen Programm. Neben den informativen Reden und den künstlerischen Höhepunkten genossen die Gäste einen angenehmen Abend und wurden vom Hotel „Zur Post“ kulinarisch verwöhnt. Fotos und weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des VdS GV Pirna e.V.

5. Fake-E-Mails zum Transparenzregister im Umlauf
Der ZDH warnt, dass die “Organisation Transparenzregister e.V.” zweifelhafte E-Mails mit Zahlungsaufforderungen an Handwerksbetriebe versendet. Wie Betroffene handeln müssen, können Sie hier nachlesen.

6. Wichtige Änderungen für Handwerksbetriebe und Unternehmen
2020 wird eine Forderung vieler Handwerksbetriebe nach Wiedereinführung des Meistertitels erfüllt. Das BüokratieentlastungsG III vereinfacht verschiedene bürokratische Vorgaben. Die Meldepflichten zum Transparenzregister wurden verschärft, die umstrittene Bon-Pflicht ist gekommen und Forschung und Entwicklung werden verstärkt gefördert. So ist unter anderem zum 01.01.2020 das „Gesetz zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung“, in Kraft getreten, welches die Forschung und Entwicklung in kleineren Unternehmen stärken soll. Diese können als staatliche Zulage zu Personalkosten maximal 500.000 EUR für ein Wirtschaftsjahr erhalten. Die Zuwendung erfolgt in Form der Anrechnung auf die geschuldete Ertragssteuer bzw. in Form einer Steuererstattung, falls die Forschungszulage die festgesetzte Steuer übersteigt. Damit soll die Forschungsförderung auch Unternehmen zugute kommen können, die sich in einer Verlustphase befinden. Mehr dazu finden Sie hier.

7. Veranstaltungshinweise
GV Stollberg:
nächste Vereinssitzung: 04. Februar 2020, 19:00 Uhr, Gasthof zum Griechen
GV Döbeln:

2. Vorstandssitzung: 25. Februar 2020, 9:00 – 10:00 Uhr, Ort: CSB – Computer und Netzwerk Systeme GmbH
2. Mitgliederversammlung: 11. März 2020, 18:30 – 20:30 Uhr Ort: Nicolaner
3. Vorstandssitzung: 28. April 2020, 8:00 – 10:00 Uhr, Ort:CSB – Computer und Netzwerk Systeme GmbH

GV Löbtau:
Stammtisch: jeden 1. Donnerstag im Monat
GV Sayda und Umgebung:
Gewerbeschau in Sayda: 25. bis 26. April 2020
GV Bad Elster und Umgebung:
3. Rhododentronfest Bad Elster: 16. – 17. Mai 2020

 

 

Die Arbeit des BDS im November 2019

In Sachsen

Das Projekt Finde Dein Talent ist jetzt gestartet, zum Ende des Schuljahres sollen alle Schulen und Praxisberater in den Schulen über das Projekt informiert werden, dazu wird es eine Reihe von Veranstaltungen geben. (Pressemitteilung hier klicken)
Die in Sachsen laufende Aktion regionaler Wettbewerb der Kommunen „Ab in die Mitte“, an der auch maßgeblich Gewerbevereine und Selbständige teilnehmen.

Die TU Bergakademie Freiberg und das Fraunhofer-Institut arbeiten künftig bei der Erforschung von neuen Technologien beim Recycling von Plastikmüll zusammen. In Freiberg entsteht dafür eine neue Außenstelle des Fraunhofer-Instituts. Sachsens Wissenschaftsministerium sagte eine Anschubfinanzierung über 4,6 Mio. Euro zu.

In Sachsen-Anhalt

Der BDS Sachsen-Anhalt informiert über neue Sonderkonditionen für Mitglieder und Neumitgliederbspw. bei Hotels, Autos usw. (Beitrag hier klicken)
Die ostdeutsche Wirtschaft wird nach Schätzungen des Instituts für Wirtschaftsforschung in Halle (Saale) in diesem Jahr um 0,8 Prozent zulegen. Damit könnte das Plus in den neuen Ländern mit Berlin etwas höher ausfallen als im Bundesschnitt, wie aus dem Sommerkonjunkturbericht hervorgeht. Für ganz Deutschland wird ein Plus von 0,5 Prozent vorausgesagt.

In Thüringen

Mehr Infrastruktur: Der Bahnhof Jena-Göschwitz wird zum neuen IC-Knoten ausgebaut. Jena wird sich in den nächsten Jahren zu einem Knoten zweier IC-Linien entwickeln. Ab 2019 wird die Anbindung auf der Mitte-Deutschland-Verbindung und ab 2023 auf der Saalbahn schrittweise zu einem Zweistundentakt verdichtet. Das gibt der Stadt und dem Thüringer Umland neue Chancen aufgrund einer besseren Anbindung.

Die Arbeit des BDS im Mai 2019

In Sachsen

Das Projekt Finde Dein Talent ist jetzt gestartet, zum Ende des Schuljahres sollen alle Schulen und Praxisberater in den Schulen über das Projekt informiert werden, dazu wird es eine Reihe von Veranstaltungen geben. (Pressemitteilung hier klicken)
Die in Sachsen laufende Aktion regionaler Wettbewerb der Kommunen „Ab in die Mitte“, an der auch maßgeblich Gewerbevereine und Selbständige teilnehmen.

Die TU Bergakademie Freiberg und das Fraunhofer-Institut arbeiten künftig bei der Erforschung von neuen Technologien beim Recycling von Plastikmüll zusammen. In Freiberg entsteht dafür eine neue Außenstelle des Fraunhofer-Instituts. Sachsens Wissenschaftsministerium sagte eine Anschubfinanzierung über 4,6 Mio. Euro zu.

In Sachsen-Anhalt

Der BDS Sachsen-Anhalt informiert über neue Sonderkonditionen für Mitglieder und Neumitgliederbspw. bei Hotels, Autos usw. (Beitrag hier klicken)
Die ostdeutsche Wirtschaft wird nach Schätzungen des Instituts für Wirtschaftsforschung in Halle (Saale) in diesem Jahr um 0,8 Prozent zulegen. Damit könnte das Plus in den neuen Ländern mit Berlin etwas höher ausfallen als im Bundesschnitt, wie aus dem Sommerkonjunkturbericht hervorgeht. Für ganz Deutschland wird ein Plus von 0,5 Prozent vorausgesagt.

In Thüringen

Mehr Infrastruktur: Der Bahnhof Jena-Göschwitz wird zum neuen IC-Knoten ausgebaut. Jena wird sich in den nächsten Jahren zu einem Knoten zweier IC-Linien entwickeln. Ab 2019 wird die Anbindung auf der Mitte-Deutschland-Verbindung und ab 2023 auf der Saalbahn schrittweise zu einem Zweistundentakt verdichtet. Das gibt der Stadt und dem Thüringer Umland neue Chancen aufgrund einer besseren Anbindung.

Die Arbeit des BDS im April 2019

In Sachsen
Der BDS Sachsen hat die Zusammenarbeit mit dem Design-Haus der Burg Giebichenstein begonnen für ein Exit Projekt
Erste Schritte für die Auftaktveranstaltung Digitalisierungsprojekt Unternehmer für Unternehmer aus der Praxis für die Praxis
Vorsitzender des BDS Sachsen schreibt an Bundesminister Heil, weil es nicht korrekt ist, wenn, wie in einem Interview des Ministers für die Rheinische Post von 3 Millionen Selbständigen gesprochen wird, die nicht versichert sind für die Rente. Damit soll die Zahl der Nichtversicherten aufgebauscht und das Thema dramatisiert werden, um eine gesetzliche Lösung durchzusetzen.
BDS Sachsen und der BDS Deutschland schreiben eine Protestnote gegen die Veränderung der Auszahlungsregelungen der BAFA im Programm Beratung für Unternehmen durch das Wirtschaftsministerium.
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales plant die Errichtung von Zukunftszentren als Einrichtungen zur Weiterbildung von Selbständigen, der BDS Deutschland möchte sich an diesem Projekt beteiligen und unterstützt ein gemeinsames Angebot mit weiteren Unternehmen.
Der BDS Sachsen unterstützt die Bestrebungen des Verbandes der bildenden Künstler für die Verbesserung der Zusammenarbeit mit den regionalen Kunstvereinen und beteiligt sich an einem konkreten Kunstprojekt im Kyffhäuserkreis. Ziel ist die Förderung regionaler Kunstprojekte und kreative Zusammenarbeit mit regionalen Gewerbeverbänden.

In Sachsen-Anhalt

Bereits Ende März wurde der neue Vorstand gewählt. Der BDS Sachsen-Anhalt hat seine Schlagkraft ausgebaut und seine Mitgliederstruktur verjüngt.
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales plant die Errichtung von Zukunftszentren als Einrichtungen zur Weiterbildung von Selbständigen, der BDS Deutschland möchte sich an diesem Projekt beteiligen und unterstützt ein gemeinsames Angebot mit weiteren Unternehmen.

In Thüringen

Ausländische Investoren schaffen 3.900 Jobs in Thüringen. Thüringens Wirtschaft ist internationaler geworden: Nicht nur bei den Beschäftigten, die aus vielen Ländern kommen, sondern auch bei den Investoren für neue Fabriken. In 10 Jahren wurden mehr als eine Milliarde Euro investiert.
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales plant die Errichtung von Zukunftszentren als Einrichtungen zur Weiterbildung von Selbständigen, der BDS Deutschland möchte sich an diesem Projekt beteiligen und unterstützt ein gemeinsames Angebot mit weiteren Unternehmen.

Christian Allner

Als Schrift-Architekt hilft Christian Allner seit 2011 KMUs aus der Region Mitteldeutschland darin, besser und erfolgreicher zu kommunizieren. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er zudem Seminare und Workshops für Unternehmen und Interessierte an.
Seit 2016 ist er Vorsitzender des Verbandsausschusses BDS-Online für den BDS Sachsen-Anhalt.

Daneben schreibt er u.a. für Social Media Statistiken und podcastet bei #Onlinegeister. Begeisterter Hobbykoch.


*inkl. Dankeschön auf der nächsten Seite

Auch spannend:  CeBIT 2017: Wir verlosen zwei Dauertickets! - Gewinner ermittelt!

Christian Allner

Als Schrift-Architekt hilft Christian Allner seit 2011 KMUs aus der Region Mitteldeutschland darin, besser und erfolgreicher zu kommunizieren. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er zudem Seminare und Workshops für Unternehmen und Interessierte an. Seit 2016 ist er Vorsitzender des Verbandsausschusses BDS-Online für den BDS Sachsen-Anhalt. Daneben schreibt er u.a. für Social Media Statistiken und podcastet bei #Onlinegeister. Begeisterter Hobbykoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 6