Künstliche Intelligenz: Auch nützlich für Werbemittel

Hinter dem Begriff der künstlichen Intelligenz verbergen sich viele verschiedene Mechanismen, die mit der Digitalisierung und dem Internet in einem engen Zusammenhang stehen.

Ziel ist es, ein für den Nutzer personalisiertes Erlebnis zu schaffen. So werden Ihnen in sozialen Netzwerken oder auf den Internetseiten, die Sie besuchen, Produkte angezeigt, für die Sie sich interessieren.
Dies ist möglich, weil Ihre Surfgewohnheiten im Hintergrund analysiert werden. Wenn Sie im Internet einen Suchbegriff eingeben, untersucht das System diesen Begriff und unterbreitet Ihnen Vorschläge, die dazu passen. Diese Vorgehensweise ist aufgrund des Datenschutzes mitunter umstritten. Dennoch stellt sie ein wichtiges Instrument der Werbung dar. Durch die Auswertung erstellen die Systeme ein Profil aus den Interessen des Nutzers. Diese orientieren sich an den Keywords und Suchbegriffen, die in der Suchmaschine eingegeben werden. Auf diese Weise ist es möglich, den Kunden Produkte anzuzeigen, die mit hier Wahrscheinlichkeit in ihrem Interesse liegen.

Werbeanzeigen individuell beeinflussen

Sie haben die Möglichkeit, die Werbung, die Ihnen im Internet angezeigt wird, individuell zu steuern. Dies ist mitunter auch notwendig. Haben Sie einen Suchbegriff eingegeben, weil Sie nach Preisen für einen Artikel gesucht haben, denkt das System, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren. Wenn Sie den Artikel dann im stationären Handel kaufen, kann das System dies nicht realisieren. Der Artikel wird Ihnen weiterhin in der Werbung angezeigt, obwohl Sie ihn gar nicht mehr benötigen. Dies können Sie verhindern, indem Sie die Werbeanzeige als irrelevant markieren. Das System merkt sich diese Markierung und wird Ihnen den Artikel nicht mehr anzeigen.

Auch spannend:  Beitragshinweis: Ost-West-Gefälle und die Grenzen von WhatsApp (#Onlinegeister-Podcast)

Viele Kunden machen sich diese Mühe nicht und unterdrücken Werbung der Suchmaschinen oder auf sozialen Netzwerken ganz. Auch Werbeblocker werden eingesetzt, weil die Anzeigen gar nicht gewünscht sind. Darüber hinaus gibt es viele Kunden, die Werbung im Internet einfach ignorieren. Somit ist die künstliche Intelligenz zwar in der Lage, den Kunden ein personalisiertes Angebot an Anzeigen bereitzustellen. Nicht alle Kunden nehmen dieses Angebot jedoch an. Hinzu kommt, dass gerade die ältere Generation mit dem Internet nicht so verwachsen und mitunter auch überfordert ist. Werbung für Produkte, die sich speziell an ältere Menschen richten, wird deshalb nach wie vor auf dem klassischen Weg vermarktet.

Klassische Werbemaßnahmen – nach wie vor aktuell

Klassische Werbemaßnahmen haben parallel zur digitalen Werbung unter der Ansehung künstlicher Intelligenz nach wie vor ihre Berechtigung. Dies betrifft vor allem die Klassiker in der Werbung: Aufkleber. Viaprinto ist eine Online-Druckerei, in der Sie den Druck von selbst gestalteten Aufklebern einfach, schnell und unkompliziert in Auftrag geben und so als Werbemittel einsetzen können. Aufkleber erregen Aufmerksamkeit und können auf einem engen Raum eine vielsagende Botschaft vermitteln. Sie lassen sich auf jeder ebenen Fläche leicht anbringen und ebenso schnell wieder entfernen. Die Möglichkeiten der Gestaltung sind ausgesprochen vielseitig. Schriften und Grafiken können in vielen verschiedenen Farben miteinander kombiniert werden. So lässt sich ein Produkt oder eine Dienstleistung einfach und effektiv bewerben.

Werbemaßnahmen miteinander kombinieren

Den größten Effekt erzielen Werbemaßnahmen, wenn sie miteinander kombiniert werden. Dies betrifft vor allem Produkte, die keine bestimmte Zielgruppe ansprechen. Entscheiden Sie sich für digitale und klassische Werbung, wenn Sie einen breiten Interessentenkreis erreichen möchten.

Auch spannend:  KPI: Das sind die 20 wichtigsten Kennzahlen im Online-Marketing als Vokabel-Liste


*inkl. Dankeschön auf der nächsten Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 1